Anschluss der Pool Wärmepumpe mit Bypass

Pool Wärmepumpen mit Bypass

Pool Wärmepumpen sollten immer im Bypass ins System eingebunden werden.

Anschluss der Pool Wärmepumpe im Bypass

Beim Einbau der Wärmepumpe sollte immer ein Bypass im Rücklauf zum Pool nach der Filteranlage hergestellt werden. Am besten verwendet man Kugelhähne. Man durchtrennt den Rücklauf und setzt vor und nach dem Kugelhahn ein T-Stück. An diesen T-Stücken werden weitere Kugelhähne verklebt. Dur das teilweise Schließen des Kugelhahns im Rücklauf wird ein Teil Volumenstrom über die Wärmepumpe geleitet. Bitte richten Sie sich immer nach der empfohlenen Durchflussmenge, um eine optimale Heizleistung zu erzielen. (Siehe Skizze oben)

Wollen Sie die Wärmepumpe im Winter außer Betrieb nehmen, sollten Sie den Kugelhahn im Rücklauf komplett öffnen und die beiden Kugelhähne vom Vorlauf und Rücklauf der Wärmepumpe komplett schließen.
Vergessen Sie dabei nicht, die Wärmepumpe vom Pool Wasser zu entleeren, um Frostschäden an der Wärmepumpe und an Rohrleitungen zu vermeiden.

Kaufen Sie die Pool-Wärmepumpe lieber eine Nummer größer als empfohlen. Die Zeit bis zur gewünschten Temperatur wird sich dadurch verringern. Um die Durchflussmenge optimal einzustellen, empfehlen wir Durchflussmengenmesser

Achten Sie immer auf einen guten COP Wert bei Wärmepumpen. Umso größer dieser ist, umso effektiver arbeitet die Wärmepumpe. Mittlerweile gibt es bereits Wärmepumpen mit COP über 17